Eindringprüfung (PT)

Grundlagen Eindringprüfung

Menu
P

Eindringprüfung PT

Die Eindringprüfung dient zur Auffindung von kleinen Oberflächenrissen und Poren. Grundsätzlich können alle Werkstoffe geprüft werden ausser jene mit porösen oder schwammigen Oberflächen oder Materialien die von den Prüfmitteln angegriffen werden. 
Um eine Fehlstelle zu finden muss diese zur Oberfläche offen sein.

Prüfsystem

Ein Prüfmittelsystem besteht aus Eindringmittel, Reiniger und Entwickler. Je nach gewünschter Empfindlichkeit, Prozess-Sicherheit, Oberflächenbeschaffenheit und vorhandener Infrastruktur können verschiedene Systeme angewendet werden.

Nach EN ISO 3452 werden folgende Systeme unterschieden:

Eindringmittel

Zwischenreiniger

Entwickler

Typ

Benennung

Verfahren

Benennung

Art

Benennung

I

 

 

II

 

III

Fluoreszierende
Eindringmittel

 

Farbeindringmittel

 

Fluoreszierende Farbeindringmittel

A

 

B

 

 

C

 

D

 

 

E

Wasser

 

Lipophiler
Emulgator

 

Lösemittel

 

Hydrophiler

Emulgator

 

Wasser und Lösemittel

a

 

b

 

 

 

c

 

 

 

d

 

 

 

 

e

 

 

 

f

Trockenentwickler

 

Nassentwickler
auf Wasserbasis
wasserlöslich

 

Nassentwickler auf Wasserbasis
suspendiert

 

Nassentwickler auf Lösemittelbasis für Fluoreszierende Eindringmittel

 

Nassentwickler auf Lösemittelbasis für Farbeindringmittel

 

Nassentwickler für besondere Anwendung

Verschiedene Verfahren

Farbeindringmittel werden häufig im mobilen Einsatz (z.B. auf Baustellen) in Spraydosen angewendet.

Fluoreszierende Verfahren weisen eine wesentlich höhere Empfindlichkeit auf und werden für Anwendungen mit hohen Sicherheitsanforderungen eingesetzt. 

   
Grundsätzlich sind sowohl Fluoreszierende Eindringmittel, wie auch Farbeindringmittel als Spraydose oder flüssig erhältlich. Wir beraten Sie gerne welches Prüfsystem für Ihre Anwendung das beste ist.

Haben Sie Fragen zur Eindringprüfung?

Wir stehen gerne zur Verfügung und helfen Ihnen die ideale Lösung für Ihre Prüfanforderung zu finden.
Telefon: 044 821 01 15

 Weiterführende Informationen: